News

Mögliche Vorentscheidung

Beitrag wurde erstellt am Mittwoch, 4. März 2020

 

Nach einer mehrwöchigen Spielpause im WBV, gingen die Paladins am vergangenen Sonntag dort wieder an den Start. Bei der Partie gegen die Basket Flames/7 handelte es sich um ein sehr wichtiges Match im Hinblick auf den weiteren Verlauf in der H1. Ein Sieg würde den direkten Abstieg aus eigener Kraft verhindern und zumindest einen Platz in der Relegation sichern. Ebenfalls würde ein Erfolg sogar noch die Tür in die Playoffs offen halten.

Der Big Orange beginnt mit Florian GÄRTNER, Darwin MAGBOJOS, Kirk QUITORIANO, Ray SINGCA und Randy UNLAYAO. Das Team startet relativ unruhig in diese Partie und leistet sich bereits in den Anfangsminuten mehrere Ballverluste. Defensiv ist man oft einen Schritt zu langsam und lässt direkt vier Treffer von Dreierlinie zu. Insgesamt muss man im ersten Viertel fünf Dreier hinnehmen und liegt nach zehn Minuten mit 17:24 zurück.

Im zweiten Abschnitt finden die Paladins aber besser in die Begegnung und gleichen mit einem 7:0 Run direkt aus. Der Gegner lässt sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und antwortet mit einem 14:0 Run während dem das Team nur sehr wenig entgegenzusetzen hat. Am Ende ziehen die Flames immer weiter davon und gehen mit einer 11-Punkte Führung in die Halbzeitpause.

Nach Seitenwechsel setzt sich die Schwächephase der Paladins fort und man muss einen 11:2 Run hinnehmen, mit dem sich der Gegner bereits ein wenig vorentscheidend mit 57:37 absetzt. Die Paladins erhöhen gegen Ende des dritten Viertels aber nochmal die defensive Intensität und verkürzen den Rückstand auf 14 Punkte.

Direkt nach der letzten Pause kommt das Team nochmal bis auf zehn Punkte heran. Doch wie schon über das gesamte Spiel hinweg, haben die Paladins große Mühen beim Abschluss. Man vergibt mehrere vermeintlich einfache Würfe sowohl aus der Distanz als auch in Korbnähe und kommt dadurch einfach nicht mehr näher ran. So verliert man dieses wichtige Duell mit 64:82. Für den weiteren Verlauf der Saison haben die Paladins die Zügel nun nicht mehr in der Hand und müssen in der letzten Runde gegen BC DSG Gumpendorf bestehen und auf Schützenhilfe der Basket Flames/4 hoffen, um den direkten Abstieg zu vermeiden.

Vienna Paladins vs. Basket Flames/7

1. März 2020 | Stadthalle A | Endstand: 64:82

Name FTA FTM 3PM PTS REB AST STL BLS TOS FLS FLF
Boycee Cordero 4 2 2 24 7 3 6 0 5 1 5
Randy Unlayao 4 1 1 10 2 2 0 0 1 3 3
Florian Gärtner 1 0 0 8 10 0 2 0 0 0 2
Ray Singca 0 0 0 4 4 3 2 0 3 4 1
Christian Lachica 0 0 0 4 4 1 0 0 0 0 0
Alan Mabesa 0 0 0 4 3 0 1 0 0 1 0
Darwin Magbojos 2 2 0 4 1 1 1 0 1 1 1
Kirk Quitoriano 2 0 0 2 3 2 0 0 0 2 1
Nicko Valino 0 0 0 2 3 0 0 0 0 0 0
Philipp Czernilofsky 2 2 0 2 1 0 1 0 2 4 1
Russel Fajardo 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
Patrick Götz 0 0 0 0 1 0 0 0 1 0 0
GESAMT 15 7 3 64 39 12 13 0 13 16 14

Events

Kalenderwoche 40
   

Wiener Liga

Team W L P
       
Vienna Paladins 0 0 0
BasketFighters 0 0 0
BC DSG Gumpendorf 0 0 0
BC Vienna 87 0 0 0
Capricorns/2 0 0 0
Döbling/3 0 0 0
Flames/4 0 0 0

ASKÖ Cup

Team W L P
       
Vienna Paladins 0 0 0
Ararat 0 0 0
Danube Seagulls 0 0 0
Flames/6 0 0 0
Lok Praterstern 0 0 0
Vienna Nix 0 0 0