News

Erste Saisonniederlage im ASKÖ Cup

Beitrag wurde erstellt am Sonntag, 24. November 2019

 

Nach dem Sieg gegen die Basket Flames/6, ging der Big Orange am vergangenen Donnerstag gegen WAT3 aufs Feld. Den Gegner kannte man bereits aus vergangenen ASKÖ-Saisonen. Stets hat man sich mit dieser Capricorns-Mannschaft intensive Duelle geliefert. Gut in Erinnerung blieben dabei die beiden Partien um ASKÖ-Bronze in den Jahren 2014 und 2015, wo man sich beide Male im Spiel um die Medaille durchsetzen konnte.

Das Team beginnt wieder mit dem gewohnten Backcourt aus Boycee CORDERO und Ray SINGCA. Im Frontcourt dazu Christian LACHICA, Alan MABESA und Randy UNLAYAO. Die Paladins finden gut in diese Partie. Vor allem UNLAYAO ist von der ersten Minute an voll im Spiel und wirft sich bereits sehr früh von der Dreierlinie ein. Dazu kommen erfolgreiche Aktionen von LACHICA, MABESA und SINGCA. So bleibt die Begegnung knapp und das Team ist lediglich mit zwei Punkten zurück.

Zu Beginn des zweiten Viertels bringt CORDERO den Big Orange in Front und glänzt mit individuellen Ideen. Darauf folgt aber die wohl schlechteste Phase im Spiel der Paladins. Viel Unruhe und überhastete Aktionen zeichnen diesen Abschnitt aus. Das Team wirkt plötzlich ideenlos und kann weder vorne noch hinten Akzente setzen. Am Ende muss man einen 20:0 Run hinnehmen, der dann ein deutlicheres 32:45 bedeutet.

Nach Seitenwechsel ändert sich vorerst nichts. Auch hier sind die Landstraßer erfolgreicher und zwingen die Paladins offensiv zu vielen schwierigen Würfen und defensiv zu zahlreichen Fouls. Insgesamt kommen den Capricorns in dieser Phase zu 13 Freiwürfen. Zu oft ist man defensiv zu inkonsequent und verliert schlussendlich auch dieses Viertel relativ deutlich mit 8:19.

Mit einem 40:64 Rückstand geht es dann in den letzten Abschnitt. Der Big Orange versucht hier nochmal näher zu kommen, um vielleicht doch noch die Niederlage abzuwenden. Und das sieht in den ersten Minuten auch gut aus. LACHICA, SINGCA und UNLAYAO treiben des Team voran und verkürzen den Rückstand nach kurzer Zeit auf 14 Punkte. Die Aufholjagd hinterlässt aber Spuren. Zu viel Kraft hat sie gekostet und somit bleibt ein entscheidender Run aus. Am Ende kommt man zwar noch um zwei Zähler näher, die Niederlage kann man jedoch nicht mehr verhindern und die Paladins verlieren ihr erstes Spiel der laufenden ASKÖ-Saison.

Vienna Paladins vs. WAT3 Capricorns

21. November 2019 | Magenta Dome | Endstand: 66:78

Name FTA FTM 3PM PTS REB AST STL BLS TOS FLS FLF
Randy Unlayao 0 0 5 21 4 1 0 1 3 4 0
Christian Lachica 2 0 2 12 8 2 1 0 3 3 1
Ray Singca 0 0 1 11 4 3 3 0 4 1 0
Boycee Cordero 0 0 1 11 3 1 1 0 2 3 2
Alan Mabesa 4 0 0 4 7 0 1 0 1 3 3
Kevin Götz 0 0 0 4 1 0 0 0 0 0 0
Russel Fajardo 1 0 1 3 0 0 0 0 0 1 1
Niño Oberndorfer 2 0 0 0 4 5 1 0 0 3 1
Patrick Panganiban 0 0 0 0 3 4 0 0 2 2 0
Nicko Valino 0 0 0 0 3 0 0 0 0 1 0
Kevin Escalante 0 0 0 0 0 0 0 0 2 1 0
Antonio Agsunod DNP
GESAMT 9 0 10 66 37 16 7 1 17 22 8

Events

Kalenderwoche 33
   

Wiener Liga

Team W L P
       
Vienna Paladins 0 0 0
BasketFighters 0 0 0
BC DSG Gumpendorf 0 0 0
BC Vienna 87 0 0 0
Capricorns/2 0 0 0
Döbling/3 0 0 0
Flames/4 0 0 0

ASKÖ Cup

Team W L P
       
Vienna Paladins 0 0 0
Ararat 0 0 0
Danube Seagulls 0 0 0
Flames/6 0 0 0
Lok Praterstern 0 0 0
Vienna Nix 0 0 0