News

Niederlage im Aufsteigerduell

Beitrag wurde erstellt am Freitag, 22. November 2019

 

Am vergangenen Sonntagnachmittag trafen die Vienna Paladins auf den H2-Finalgegner der letzten Saison. Im Juni 2019 kam es zum letzten Aufeinandertreffen mit Vienna Balling 05, wo man sich in einem knappen Finale erstmals eine Gold-Medaille im WBV erkämpfen konnte. Nach dem Duell stiegen beide Mannschaften direkt in den H1-Bewerb auf, wo man nun erneut eine intensive Partie erwarten konnte. Jedoch musste man bereits im Vorfeld auf etliche Spieler verzichten. So fehlten mit Boycee CORDERO, Christian LACHICA, Zandy ORTILLA, Chris RABITSCH und Randy UNLAYAO gleich fünf Schlüsselspieler der laufenden Saison.

Das Team startet mit Patrick GÖTZ, Alan MABESA, Patrick PANGANIBAN, Nicko VALINO und Ray SINGCA, dem einzigen regelmäßigen Starter, in diese Begegnung. Trotz des dezimierten Kaders geht der Big Orange hoch motiviert und kämpferisch in diese Partie und setzt am defensiven Ende prompt Akzente. Der Gegner kann seine deutlichen Größenvorteile in weiterer Folge zwar gut ausnutzen, das Team bleibt aber vor allem durch einen stark spielenden PANGANIBAN gut in dieser Partie und hält den Rückstand bei überschaubaren elf Punkten. Eine Schrecksekunde muss das Team in den ersten zehn Minuten zusätzlich hinnehmen. MABESA geht mit einer Knöchelverletzung zu Boden. Der nominell einzige Big Man im Kader, kann jedoch nach einigen Minuten wieder weitermachen.

Auch im zweiten Viertel bewegen die Paladins den Ball gut in ihren Reihen und können sich immer wieder freispielen. Man erhöht das Tempo und kommt am Fast Break zu punkten. Zu Beginn ist es SINGCA, der immer wieder zu Korberfolgen kommt. Danach Kevin GÖTZ, der erneut für frischen Wind von der Bank sorgt. Defensiv agiert man nun auch besser. Man geht konsequenter zum Rebound und sichert sich wiederholt die gegnerischen Abpraller. So bleibt man nach dem zweiten Abschnitt mit einem 28:42 weiterhin einigermaßen im Spiel.

Nach Seitenwechsel kann man den Rückstand ein wenig verkürzen. Der Gegner antwortet daraufhin mit einem 20:2 Run, der bereits die Vorentscheidung liefert. Vor allem die Größenvorteile spielt Vienna Balling 05 nun gut aus, wodurch die Paladins in vielen defensiven Possessions einfach nicht mithalten können. Offensiv bleibt man aber engagiert und erspielt sich auch immer wieder offene Würfe. Nur bleiben zählbare Erfolge in diesem Viertel sehr rar, was am Ende ein deutliches 38:67 bedeutet.

Auch im vierten Viertel ändert sich am Spielverlauf nicht mehr viel. Der Gegner immer noch die spielbestimmende Mannschaft und die Paladins haben defensiv oft das Nachsehen. So vergrößert sich trotz des offensiv stärksten Abschnitts der Rückstand auf 37 Punkte. Am Ende muss das Team somit die dritte Saisonniederlage hinnehmen.

Vienna Paladins vs. Vienna Balling 05

17. November 2019 | Stadthalle B | Endstand: 59:96

Name FTA FTM 3PM PTS REB AST STL BLS TOS FLS FLF
Ray Singca 0 0 2 14 4 6 5 1 3 1 0
Patrick Panganiban 0 0 2 12 5 2 2 0 2 1 1
Kevin Götz 0 0 1 11 4 1 0 1 0 1 1
Alan Mabesa 0 0 0 8 2 0 4 1 2 0 0
Darwin Magbojos 0 0 1 5 1 4 1 0 1 1 0
Patrick Götz 0 0 1 3 5 6 2 0 3 1 0
Nicko Valino 0 0 0 2 4 0 0 0 0 1 1
Mike Molina 0 0 0 2 1 0 0 0 1 0 0
Antonio Agsunod 0 0 0 2 1 0 0 0 1 2 0
Kevin Escalante 0 0 0 0 0 0 0 0 1 1 0
GESAMT 0 0 7 59 27 19 14 3 14 9 3

Events

Kalenderwoche 40
   

Wiener Liga

Team W L P
       
Vienna Paladins 0 0 0
BasketFighters 0 0 0
BC DSG Gumpendorf 0 0 0
BC Vienna 87 0 0 0
Capricorns/2 0 0 0
Döbling/3 0 0 0
Flames/4 0 0 0

ASKÖ Cup

Team W L P
       
Vienna Paladins 0 0 0
Ararat 0 0 0
Danube Seagulls 0 0 0
Flames/6 0 0 0
Lok Praterstern 0 0 0
Vienna Nix 0 0 0